Federung – Garant für Komfort und Sicherheit

Durch die Konstruktionsweise des gesamten Federungssystems werden zugleich eine Vielzahl von Anforderungen erfüllt: Erschütterungsabmilderung, Komfort, Kurvenhaftung, gute Straßenlage auf gerader Strecke sowie ein effizientes Bremsen; und das bei jeder Ladung, bei jedem Wetter und bei jedem Zustand der Fahrbahn.

Zusätzlich zu den Federungsarmen, den Dreiecken, dem Schaltgestänge und den unterschiedlichen Silentblöcken beruht das System auf zwei Hauptelementen: der Federung und den Stoßdämpfern, den beiden Garanten Ihrer Sicherheit. Arbeiten die beiden optimal zusammen, bleiben die Räder in Kontakt mit dem Boden, Haftungsverlust wird reduziert, Unregelmäßigkeiten des Straßenbelags – wie auch immer sie geartet sein mögen – absorbiert und das Auto beim Abbremsen so stabilisiert, dass das Bremsnicken oder eine Verlängerung des Bremswegs verhindert wird.

Das Leben eines Stoßdämpfers ist alles andere als entspannt. Nach 20.000 Kilometern kam er ungefähr eine Million Mal zum Einsatz. Die Kilometerzahl aber auch die Beladung des Wagens, der mehr oder weniger dynamische Fahrstil und der Zustand der genutzten Straßen haben direkten Einfluss auf seine Lebensdauer. Es ist empfehlenswert, ihn ab einem Kilometerstand von 60.000 alle 20.000 Kilometer durch unser geschultes Fachpersonal überprüfen zu lassen.

Jetzt Termin vereinbaren
Unsere Angebote

Tips vom Kfz-Meister

Eine einfache Sichtkontrolle erlaubt es, einen Ölverlust auf dem Rumpf des Stoßdämpfers aufzuspüren. Besonders wichtig ist es, gegebenenfalls nicht lange zu warten und die beschädigten Teile austauschen zu lassen.
Marcel Weitz
Verschlissene Stoßdämpfer können eine ungewöhnlich starke Abnutzung der Reifen verursachen. Wenn das der Fall ist, fragen Sie eine unserer qualifizierten Fachkräfte um Rat.
Marcel Weitz
Die Erschütterungen aufgrund der Bewegung Ihres Fahrzeugs auf Straßenbelägen aller Art können eine Verschlechterung der Federungselemente nach sich ziehen. Der gute Zustand der Dämpfer ist indes ausschlaggebend, um eine gute Abmilderung von Erschütterungen zu gewährleisten.
Marcel Weitz